15. märz - 11. november 2018

Dauerausstellung: Franz Liszt.
Wunderkind, Weltstar, Abbé

Im Geburtshaus
Teil 1 der Ausstellung

Die Begegnung mit Franz Liszt erfolgt auf einer sehr persönlichen, intimen Ebene. Neben Liszts Herkunft aus Raiding soll hier seine Zeit als „Wunderkind“ in Wien und Paris beleuchtet werden.

Einblick bekommt man auch in die glühende Religiosität seiner Jugend, in seine beiden wichtigen Frauenbeziehungen zu Marie d’Agoult und Carolyne zu Sayn-Wittgenstein und seinen Lebensabend als Abbé Liszt. Gezeigt wird auch das Schicksal von Liszts Kindern Blandine, Daniel und Cosima. Letztere heiratete in zweiter Ehe Richard Wagner. Cosimas, Wagners und Liszts Rolle in Bayreuth wird ebenfalls kurz erläutert.

Eine Reproduktion des Taufbeckens, in dem Liszt getauft wurde, ein Erard-Flügel, auf dem er selbst gespielt hat, sein Reisealtar, sein Soutane-Kragen, sowie Briefe seiner Lebensgefährtin Carolyne, in denen sie über die Ehepläne mit Liszt sowie deren Scheitern berichtet, veranschaulichen Liszts facettenreiche Persönlichkeit.
 

„Wie ungestüm war der Beifall, der ihm entgegenklatschte! Auch Buketts wurden ihm zu Füßen geworfen! Es war ein erhabener Anblick, wie der Triumphator mit Seelenruhe die Blumensträuße auf sich regnen ließ und endlich, graziöse lächelnd, eine rote Kamelia, die er aus einem solchen Bukett hervorzog, an seine Brust steckte. So dachte ich, so erklärte ich mir die Lisztomanie“ 

Heinrich Heine

Impressionen aus der Dauerausstellung

Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Liszt-Haus Raiding, Foto: © Heiling / Lorenz

Im Konzerthaus
Teil 2 der Ausstellung

Im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses erfolgt eine Begegnung mit dem Superstar und Geschäftsmann Liszt. Marketing, Merchandising und Starkult sind bereits feste Bestandteile des Virtuosentums des 19. Jahrhunderts. In Szene gesetzt ist der „Blaue Salon“ mit Möbeln und Ziergegenständen aus jenem Zimmer im Wiener Schottenhof, das Liszt bei seinen Aufenthalten in Wien nutzte und das bis heute eine Schatzkammer an Gedenk- und Kultobjekten darstellt. Gezeigt wird auch die Lisztomanie – die geradezu hysterische Verehrung des Hexenmeisters am Klavier – rund um seine Konzertreisen kreuz und quer durch Europa.

Ausstellung im Konzerthaus

Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz
Dauerausstellung im Ausstellungsfoyer des Konzerthauses, Foto: © Heiling / Lorenz

Alle Infos rund um Ihren Besuch

Icon Öffnungszeiten

15. März – 31. Mai 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr


1. Juni – 11. November 2018

Mo – Sa   

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

 10:00 – 17:00 Uhr

 

Icon Eintrittspreise

Eintritt  

€ 4,–

Ermäßigt
(SchülerInnen, StudentInnen, SeniorInnen, Gruppen ab 20 Personen)

€ 3,50

Familien (Eltern oder Großeltern mit max. 3 Kindern bis 14 Jahre)  

€ 9,–

SchülerInnen im Klassenverband (individuelle Besichtigung)  

€ 2,–

Neusiedler See Card    

EINTRITT FREI

Museumskarte Eisenstadt   

EINTRITT FREI

Icon Location

Liszt-Haus Raiding
Lisztstraße 46
A-7321 Raiding

+43 - 2619 510 47-16

+43 - 2619 510 47-22

 

Anfahrt planen

Icon Museumskarte


Info & Kontakt
Landesmuseum Burgenland

A-7000 Eisenstadt
Museumgasse 1-5

+43 - 2682 719-4000

+43 - 2682 719-4051

Museumskarte Eisenstadt

Die Museumskarte Eisenstadt bietet Ihnen 365 Tage Kunst und Kultur. Entdecken Sie die Dauer- und Sonderausstellungen der wichtigsten Museen Eisenstadts sowie des Liszt-Hauses in Raiding! Besuchen Sie Ihre Lieblingsobjekte so oft und so lange, wie Sie wollen! Dazu können Sie mehr als 20 Veranstaltungen bei freiem Eintritt besuchen – und das alles um nur € 20,–

Ihre Vorteile

  • Freier Eintritt in alle Ausstellungen: Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding,
    Österreichisches Jüdisches Museum und Diözesanmuseum Eisenstadt
  • Ermäßigter Eintritt für eine Begleitperson
  • Freier Eintritt für begleitende Kinder bis 12 Jahre
  • 20% Ermäßigung auf die Einkäufe in den Museumsshops
    (ausgenommen Bücher)
  • Freier Eintritt zu ausgewählten Sonderveranstaltungen

Bonus: Freier Eintritt in alle Österreichischen Landesmuseen

Die Museumskarte Eisenstadt erhalten Sie im Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding und im Kundencenter Eisenstadt.

Icon Audioguide

„Liszt im Ohr“

lautet die Devise beim Rundgang durch das Liszt-Geburtshaus und das Konzerthaus. Auf modernen, interaktiven iPods erkunden Sie die liebevoll eingerichtete Musikergedenkstätte auf eigene Faust.
Der Ausstellungsbesuch bietet Ihnen so die Möglichkeit, mehr über die die Person von Franz Liszt, seine Jahre als Wunderkind, sein rastloses Leben als Hexenmeister am Klavier und Frauenschwarm und seine späte Zeit als Abbé begleitet von seiner unvergessliche Musik zu erfahren. Jeder Raum, einzelne Kapitel oder Objekte sind mit einem Kopfhörerzeichen und einer Nummer gekennzeichnet. Durch Eingabe dieser Nummer erfahren Sie Geschichten über den Komponisten und seine Zeit, untermalt von Musikbespielen und ergänzt durch Kuratorentexte oder treffende Zitate.
Tauchen Sie ein in die akustische und optische Welt der Ausstellungsbegleitung, gestalten Sie Ihren Rundgang flexibel und verweilen Sie bei den Objekten länger, die Ihre Aufmerksamkeit besonders gefesselt haben.


Im Eintrittspreis inkludiert
Audioguide (deutsch, englisch, ungarisch) gegen Vorlage eines Ausweises

Text und Konzeption: Mag. Theresia Gabriel
Produktion: Einverstanden
Layout & technische Umsetzung: www.fluxguide.com

 

 

 


Info & Kontakt
Liszt-Haus Raiding

Lisztstraße 46
A-7321 Raiding

+43 - 2619 510 47-16

+43 - 2619 510 47-22

Infos für Touroperators

Das Liszt-Haus Raiding heißt Gäste aus aller Welt willkommen! Besonders für Reisegruppen haben wir mehrsprachige Angebote, die von Begleittexten über Audioguides bis zu Führungen reichen. Auch Führungen durch externe Guides sind möglich.  

Individuelle Besichtigungen
Kostenlose Audio-Guides: deutsch, englisch, ungarisch
Kostenlose Begleittexte: deutsch, englisch, ungarisch, französisch
Die Besichtigung des Konzertsaales und des Konzerthauses ist je nach Verfügbarkeit möglich!

BesucherInnengruppen gegen Voranmeldung
Themenführung zur Dauerausstellung
Fremdenführungen

Führungszuschlag
€ 29,– pro geführter Gruppe

Dauer der Führung
ca. 60 Minuten

Freiplatzregelung
1 ReiseleiterIn und/oder 1 BuschauffeurIn pro gebuchter Gruppe

Gruppengröße
max. ca. 25 Personen pro geführter Gruppe. Wenn die Gruppengröße die Anzahl von 25 Personen überschreitet, wird die Gruppe aufgeteilt und zeitgleich oder im 45 Min. Takt geführt.

Führungssprachen
deutsch, englisch, ungarisch

Stornobedingungen
Reservierte Führungen können bis zu 24 Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos storniert werden. Danach wird eine Stornogebühr von € 29,– in Rechnung gestellt.
Extra bestellte VermittlerInnen können bis zu 24 Stunden vor dem gebuchten Termin aufgrund von Reduktion der Gruppengröße kostenlos storniert werden. Danach wird eine Stornogebühr von € 29,–  pro zu viel bestelltem/r VermittlerIn in Rechnung gestellt.
Sollte die vereinbarte Uhrzeit nicht eingehalten werden (Verspätung von mehr als 15 Minuten), können wir leider nicht für den sofortigen Beginn der Führung nach Ankunft der Gruppe garantieren. Verspätungen bitte so bald als möglich bekannt geben.

Busparkmöglichkeiten
Großer Busparkplatz hinter dem Lisztzentrum Raiding
Täglich 00:00 – 24:00 Uhr
Preis: gratis

Barrierefreiheit
Das Liszt-Haus Raiding ist leider nicht vollkommen barrierefrei. Einige Bereiche sind leider nur über Treppen zu erreichen.

Werden Sie Bonuspartner!
Als Bonuspartner des Haydn-Haus Eisenstadt bekommen Sie 25% vom Umsatz (Netto-Eintrittspreis) rückvergütet. Abrechnungszeitraum: 3 Monate (ab mindestens 25 Eintritten). Bitte wenden Sie sich für eine längerfristige Zusammenarbeit an

Kontakt Bonuspartnerschaft
Helga Bauer

+43 - 2682 719-3015